الرئيسية » باب ألمانيا » SYRIEN, KUNST UND FLUCHT
Keam Tallaa: Asyl 2017

SYRIEN, KUNST UND FLUCHT

Eine Ausstellung von und mit syrischen Künstler_Innen.

MoneyGram, der weltweit zweitgrößte Geldtransferanbieter, geht mal wieder neue Wege in Sachen Integration. Ausgewählte MoneyGram-Standorte öffnen ihre Türen, um Kunden und interessierten Besuchern die Möglichkeit zu geben, die Ausstellung „Syrien, Kunst und Flucht“ in Auszügen hautnah zu erleben. Die Ausstellung, welche bisher als klassische Kulturveranstaltung in Köln zu sehen war, soll nun einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden und ist ein weiterer Baustein in der diesjährigen „Integrationskampagne“ von MoneyGram.

Den Anfang machen zwei einwöchige Veranstaltungen in MoneyGram-Standorten in München und Hamburg, gefolgt von einer zweiwöchi-gen Veranstaltung im Mo-neyGram-Standort Frank-furt-Höchst. Hierbei werden ausgewählte Exponate der Ausstellung während der normalen Geschäftszeiten in MoneyGram-Filialen zu sehen sein. Während der jeweiligen Veranstaltungen wird es somit sicher für den einen oder anderen Money-Gram-Kunden überraschend sein, dass klassische Wer-bematerialien in Teilen durch ansprechende Kunst ersetzt werden. Ziel ist es, ein Be-wusstsein für das „Syrien, Kunst und Flucht“ zu vermit-teln und die Betrachter der Kunstwerke zum Nachden-ken zu animieren.

Die Ausstellungen in den MoneyGram-Filialen sind für Besucher kostenfrei

Als krönender Abschluss  fungiert die zweitägige Fi-nissage in der MoneyGram -Zentrale im Herzen Frank-furts. An einem kompletten Wochenende öffnet Money-Gram hier sein Innerstes und empfängt interessierte Be-sucher in seinen normaler-weise für Publikumsverkehr geschlossenen Räumen.

“Dank MoneyGram ist es uns möglich, die Arbeiten unserer Künstler einem größeren Publikum vorzu- stellen. Wir freuen uns auf eine spannende Ausstel-lungsreihe“ (Jabbar Abdul-lah, Ausstellungsinitiator).”

In mehreren Themenräumen werden hier unterschied-lichste Werke aus verschie-denen Kunstgattungen zu sehen sein. Eingeladen ist jeder interessierte Besucher, egal ob Bankangestellter, Flüchtling oder einfach nur Kunstinteressierte. Money-Gram freut sich, durch diese Ausstellung eine Plattform zu schaffen, die Menschen un-terschiedlicher Herkunft und Lebenssituationen zusam-menbringen und somit ein Statement für ein gemeinsa-mes Miteinander sein soll.

Die Ausstellung in einer Kurzbeschreibung

Wie verarbeiten syrische Künstler_Innen den Krieg in Ihrer Heimat?

Wie beeinflussen Zerstörung, Gewalt, Tod, Vertreibung und Flucht die Kunst?

Seit nunmehr sechs Jahren herrscht in Syrien ein Bür-gerkrieg, der viele Menschen dazu zwang, das Land zu verlassen. Die Geschehnis-se und Begegnungen in ih-rem Heimatland und auf der Flucht prägen die Geflüchte-ten und hinterlassen Spuren in jeder/jedem Einzelnen. Die Kunst kann helfen, diese Ge-schehnisse zu verarbeiten. Zahlreiche Künstler_Innen  aus Syrien nutzen auch hier in Europa das Medium der Kunst, um sich auszudrü-cken.

Das von Jabbar Abdullah im Mai 2016 initiierte Ausstel-lungsprojekt „Syrien, Kunst und Flucht“ möchte genau jene entstandene Kunst und die Gedanken und Erfah-rungen der syrischen Künst-ler_Innen der Öffentlichkeit  präsentieren. In dieser Annä-herung erhalten hier lebende syrische Künstler_Innen die Möglichkeit, ihre Sichtwei-se zur politischen Lage in Syrien zu artikulieren sowie am gesellschaftlichen und öffentlichen Leben in ihrer neuen Heimat aktiv teilzu-nehmen und wahrgenom-men zu werden. Aber auch in der Umkehrung erhalten Interessierte Einblicke in die gesellschaftlichen und poli-tischen Umbrüche der Hei- matländer der Migrant_Innen sowie Informationen über die beschwerliche Flucht. So-dass in dieser Begegnung eine kritische Auseinander-setzung mit diesen Themen erfolgen kann.

Vor der Flucht studierten vie-le der Künstler_Innen an der Universität von Damaskus Bildende Kunst und konnten bereits erste Ausstellungser-fahrungen in Galerien sam-meln. Im Studium erlernten Sie die handwerklichen und künstlerischen Möglichkeiten und konnten ihre Ideen aller-dings nur soweit umsetzen, wie es die künstlerische Frei-heit zugelassen hat. Nicht alles durfte in der Kunst zum Ausdruck kommen oder gar gezeigt werden. Auch war der offene Austausch mit an-deren Künstler_Innen unter-bunden, da Organisationen und Versammlungen ver-boten waren und  Ausstel-lungen zuvor beim Geheim-dienst angemeldet werden mussten.

Heute wollen Sie, die syri-schen Künstler_Innen, die Freiheit der Kunst nutzen, um durch sie die Menschen in Europa für die Situation in Syrien zu sensibilisieren und darüber aufzuklären. Es ist Ihnen wichtig, als Sprachrohr zu fungieren und Ihre Pers-pektive und Erlebnisse der aktuellen politischen Situati-on widerzuspiegeln sowie zu einer kritischen Reflexion an-zuregen. Losgelöst von der Kontrolle und Überwachung drücken sich die Künstler_In-nen in den verschiedenen Medien der Malerei, Fotogra-fie, Video oder Skulptur aus. Farbenfrohe Bilder spiegeln die Schönheit des Landes und der Kultur sowie die Hoffnung wider. Kugelschrei-berzeichnungen zeugen von Gefühlsausbrüchen über die erlebte Zeit,  Fotografi-en zeigen die Brutalität und das Ausmaß des Krieges: Zerbombte Häuserfassa-den, zerstörte Straßenzüge, Kinder, die einsam durch die Gassen laufen, Flücht-lingscamps.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Money- Gram, die es uns ermöglicht, eine Auswahl an Bildern in verschiedenen Filialen an unterschiedlichen Standor-ten Deutschlands zu zeigen. Über diesen unmittelbaren Austausch möchten wir den interkulturellen Dialog öff-nen und neue Perspektiven vermitteln. An jedem Ort werden verschiedene sy-rische Künstler_Innen mit unterschiedlichen Werken  vertreten sein, sodass letzt-endlich ein Eindruck der syrischen Kunstszene ent-stehen kann“ (Jabbar Ab-dullah, Ausstellungsinitia-tor).

Über MoneyGram:

MoneyGram – mehr als weltweiter Geldtransfer

MoneyGram ist mit mehr als 350.000 Standorten in über 220 Ländern einer der weltweit führenden Anbieter im weltweiten Geldtransfer. Innerhalb von wenigen Minuten können Kunden mit MoneyGram Geld um die ganze Welt verschicken und empfangen (abhängig von den Öffnungszeiten der Vertriebspartner und örtlichen Regelungen).

Mit Mitarbeitern aus so gut wie jedem Land dieser Erde, versteht sich MoneyGram als weltoffenes Unternehmen. Mehr noch, MoneyGram setzt es sich zum Ziel, Menschen auf allen Kontinenten zu helfen. Neben der MoneyGram Foundation, die karitative Projekte weltweit unterstützt, gibt es viele weitere soziale Projekte für Groß und Klein.

Das Motto „MoneyGram verbindet“ ist somit eine gelebte Unternehmens-philosophie.

Geflüchtete leben in der virtuellen Welt

عن محرر الموقع

محرر الموقع
x

‎قد يُعجبك أيضاً

هل تحاول تأسيس شركة تجارية في ألمانيا؟ يمكنك هنا التعرف على الشكل القانوني الأنسب

المحامي رضوان اسخيطة – ماجستير في القانون جامعة يوهانس غوتنبرغ ماينز ألمانيا شأنها شأن معظم الدول يمكن إنشاء شركة تجارية في ألمانيا بأشكال قانونية تختلف حسب حجم الاستثمار والغرض والتبعات.  ورغم التعقيد المعروف عن الإجراءات في ألمانيا إلا أن تأسيس الشركات في حال معرفة الغرض ...