الرئيسية » أرشيف الوسم : Kunst

أرشيف الوسم : Kunst

SYRIEN, KUNST UND FLUCHT

Eine Ausstellung von und mit syrischen Künstler_Innen. MoneyGram, der weltweit zweitgrößte Geldtransferanbieter, geht mal wieder neue Wege in Sachen Integration. Ausgewählte MoneyGram-Standorte öffnen ihre Türen, um Kunden und interessierten Besuchern die Möglichkeit zu geben, die Ausstellung „Syrien, Kunst und Flucht“ in Auszügen hautnah zu erleben. Die Ausstellung, welche bisher als klassische Kulturveranstaltung in Köln zu sehen war, soll nun einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden und ist ein weiterer Baustein in der diesjährigen „Integrationskampagne“ von MoneyGram. Den Anfang machen zwei einwöchige Veranstaltungen in MoneyGram-Standorten in München und Hamburg, gefolgt von einer zweiwöchi-gen Veranstaltung im Mo-neyGram-Standort Frank-furt-Höchst. Hierbei werden ausgewählte Exponate der Ausstellung während der normalen Geschäftszeiten in MoneyGram-Filialen zu sehen sein. Während der jeweiligen Veranstaltungen wird es somit sicher für den einen oder anderen Money-Gram-Kunden überraschend sein, dass klassische Wer-bematerialien in Teilen durch ansprechende Kunst ersetzt werden. Ziel ist es, ein Be-wusstsein für das „Syrien, Kunst und Flucht“ zu vermit-teln und die Betrachter der Kunstwerke zum Nachden-ken zu animieren. Die Ausstellungen in den MoneyGram-Filialen sind für Besucher kostenfrei Als krönender Abschluss  fungiert die zweitägige Fi-nissage in der MoneyGram -Zentrale im Herzen Frank-furts. An einem kompletten Wochenende öffnet Money-Gram hier sein Innerstes und empfängt interessierte Be-sucher in seinen normaler-weise für Publikumsverkehr geschlossenen Räumen. “Dank MoneyGram ist es uns möglich, die Arbeiten unserer Künstler einem größeren Publikum vorzu- stellen. Wir freuen uns auf eine spannende Ausstel-lungsreihe“ (Jabbar Abdul-lah, Ausstellungsinitiator).” In mehreren Themenräumen werden hier unterschied-lichste Werke aus verschie-denen Kunstgattungen zu sehen sein. Eingeladen ist jeder interessierte Besucher, egal ob Bankangestellter, Flüchtling oder einfach nur Kunstinteressierte. Money-Gram freut sich, durch diese Ausstellung eine Plattform zu schaffen, die Menschen un-terschiedlicher Herkunft und Lebenssituationen zusam-menbringen und somit ein Statement für ein gemeinsa-mes Miteinander sein soll. Die Ausstellung in einer Kurzbeschreibung Wie verarbeiten syrische Künstler_Innen den Krieg in Ihrer Heimat? Wie beeinflussen Zerstörung, Gewalt, Tod, Vertreibung und Flucht ...

أكمل القراءة »

Geflüchtete Künstler stellen an der UdK in Berlin aus

Von Lilian Pithan. Das Sommersemester geht zu Ende und damit auch das "Artist Training" Programm des Berlin Career College. Von November 2016 bis Mai 2017 konnten geflüchtete Künstler lernen, wie man Kontakt zur deutschen Szene findet, Finanzierungen sucht und sich selbst vermarket. Den Abschluss des Programms markiert die Ausstellung "same same but different", die vom 21. bis 23. Juli in den Räumen der Universität der Künste (UdK) zu besichtigten ist.

أكمل القراءة »

Goethe-Institut: Damaskus im Exil

Von Lilian Pithan. Vor drei Jahren hat das Goethe-Institut in Damaskus seine Türen geschlossen. Seither klafft eine Wunde in der Erinnerung vieler Syrer und Deutscher, für die das Institut über Jahre hinweg ein Ort des befreiten intellektuellen Austauschs war. Um diese Leerstelle zu schließen, richtet das Goethe-Institut vom 20.10. bis 05.11. in Berlin den Projektraum „Damaskus im Exil“ ein, in dem der Faden wiederaufgenommen wird, der 2012 zerrissen ist. Schon am Eröffnungsabend erklärte die Theaterwissenschaftlerin Raniah Mleihi, die am Goethe-Institut in Damaskus Deutsch gelernt hat und mittlerweile als Dramaturgin an den Münchner Kammerspielen arbeitet: „Ich fühle mich so, als träfe ich meine Familie wieder!“ Johannes Ebert, Generalsekretär des Goethe-Instituts, ließ seine ganz persönlichen Erinnerungen an Damaskus und Aleppo Revue passieren und die Regisseurin Diana El-Jeroudi sprach dem zahlreich erschienen Berliner Publikum Mut zu: „Das Kunstschaffen in Syrien ist lebendig, auch das Volk ist daran beteiligt und das ist etwas Wertvolles.“ Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung von Nabil Arbaain, der zusammen mit den zwei Producern von Aananda traditionelle arabische Lautenmusik mit elektronischen Klängen verband.

أكمل القراءة »